Editorial

Willkommen auf der Homepage www.schlossdaschow.de, der Werbe- und Informationsseite des ehemaligen „Landhotels Schloss Daschow“ und der ehemaligen bfe-Hotelfachschule „Schloss Daschow“

 

Hier erfahren Sie die Geschehnisse und Reaktionen bezüglich des sozialwirtschaftlichen Unternehmensprojektes „Schloss Daschow“ , welches mit viel Geld, Engagement und Empathie im Zuge des „Aufbau Ost“ seine Blüte hatte, und dann nach und nach in die Vernichtung getrieben worden ist.

 

Da die politischen -, öffentlichen - und juristischen Auseinandersetzungen bis heute weitergehen, wird diese Plattform genutzt, um die Prozesse voranzutreiben, aber auch diejenigen zu informieren, denen ein ähnliches Schicksal zuteil wurde, oder diejenigen zu warnen, denen ein solches droht.

 

Lesen Sie dazu auch das im Dezember 2014 erschienene Buch "Vernichtung in guten Zeiten" ->

 

Bitte lesen Sie die einzelnen Rubriken! Und bleiben Sie dran!

 

Wenn Sie uns Informationen über den Verbleib der abhanden gekommenen Wertgegenstände oder des Gemäldezyklus „Die vier Jahreszeiten“ (er war fünf Jahre verschwunden und tauchte erst wieder nach einem Pressebericht der BILD-Zeitung und der Schweriner Volkszeitung wieder auf) geben können, werden diese dankbar angenommen.

 

Wenn Sie Ratschläge oder Erfahrungen haben wie man sich auch im Nachhinein gegen eine Zwangsversteigerung wehren kann, ist jeder Hinweis wertvoll. Schließlich handelte es sich hier und handelt es sich hier um Vorgänge, die es so wahrscheinlich noch nicht gab. Viele Einzelheiten erfahren Sie in der Rubrik Geschichte(n) von „Schloss Daschow".

 

Diese Homepage wendet sich auch an alle, die das „Schloss Daschow“ vor oder nach 1991 kennen gelernt hatten:

Besucher und Gäste, die Künstler, die Teilnehmer der Seminare, die Mitarbeiter, die Geschäftspartner, die Politiker, die Journalisten, die Behörden in Lübz, Parchim und Schwerin. An alle diejenigen, die sich dafür als politisch – und ethisch denkende Mitbürger interessieren, die Netzwerke, Denkmalschützer, Freundeskreise und mittelständische Vereinigungen und an alle andere Interessierte!

 

An dieser Stelle geht ein großes Danke an alle, die beim Aufbau von „Schloss Daschow“ mitgearbeitet haben! Ein großes Danke an alle die Mitarbeiter, die über die Jahre treu zu ihrem Betrieb gestanden haben und an seiner stetigen Verbesserung mitgewirkt haben! Der Wegfall der Arbeitsplätze ist eine nicht statthafte Unanständigkeit. Dieser willkürlich erscheinende Wegfall ist zu verantworten. Und ein großer Dank all jenen, die während der Krise, in der jähen Beendigung des Betriebes und danach in moralischer -, sachlicher- oder materiellen Art und Weise solidarisch waren und mitgeholfen haben!

Gibt es Fragen, Vorschläge für weitere Hilfestellungen oder Anregungen, bitte mailen Sie ! Danke! …dran bleiben!

 

Mit freundlichen Grüßen!

Dr.Michael Beck

Buch Vernichtung in Guten Zeiten - Egobericht Insolvenz von Michael Beck
Lesen Sie die ganze Geschichte um Schloss Daschow jetzt in Michael Becks Buch Vernichtung in Guten Zeiten - Egobericht Insolvenz